Schulleben

Schulleben - AKTUELLES

Lebensnaher Sachunterricht - oder: Tierisch viel Vergnügen 


Tierischer Besuch in der 2b

   

   Im April war „Flaschi“, das Waldschaf eines unserer Schüler, bei uns in der Klasse zu Besuch. Flaschi ist fünf Wochen alt, ein Bock und von seiner Mutter verstoßen worden. Deshalb bekommt er alle fünf Stunden Milch aus einer Flasche. Sein Fell ist ganz weich und weiß. Alle durften Flaschi streicheln. Seine Hörner beginnen bereits zu wachsen. Er springt und rennt gerne und knabbert alles an. Bei uns wollte er bei einigen Kindern die Hosen und Schuhe anknabbern. Als er das nicht durfte hat er geblökt. Das war lustig. Bevor Flaschi wieder nach Hause gegangen ist, hat Flaschies Zieh-Mama noch all unsere Fragen beantwortet. Sie hat auch erzählt, dass Waldschafe vom Aussterben bedroht sind.

   Alle Kinder haben sich sehr gefreut, dass wir Besuch hatten. Das war sehr schön und interessant. Vielen Dank!


Herzlichen Dank für dieses besondere Erlebnis und die eingesetzte Zeit -

so „tierisch“ vergnüglich könnte Schule immer sein!