Jan. 2018

Schulleben - JANUAR 2018

Jugend trainiert für Olympia: Tischtennis

 

   Auch dieses Jahr nahm die Grundschule Warmbronn am traditionellen Tischtennisturnier-Kreisfinale der Leonberger Grundschulen teil.

   Nach einem starken Auftritt kämpften in einem spannenden Finale beide Warmbronner Tischtennismannschaften zunächst in Leonberg selbst um den Einzug in die nächste Runde: Ins RP-Finale (Regierungspräsidiumsebene).

   Einen stolzen dritten Platz erreichte dabei die Mannschaft mit den Sportlern Tizian Twachtmann, Amir Shabani und Jonas Knecht und verpasste damit nur knapp das Weiterkommen.

   Den ersten Platz erspielte die zweite Warmbronner Mannschaft mit den Sportlern Mohamad Alhasbani, Julian Hochmuth, Jasin Jonuzi sowie Tim Schwert. Damit qualifizierte sich diese Tischtennismannschaft gemeinsam mit den zweitplatzierten Gebersheimern für das RP-Finale in Erlenbach.

   Am großen Spielfinale in der Sulmtalhalle in Erlenbach zeigten sich die Warmbronner über den ganzen Spieltag hinweg stark, beim entscheidenden Spiel um Platz zwei musste sich die Mannschaft dann aber leider knapp geschlagen geben. Nichtsdestotrotz erreichte sie in ihrer Spielklasse einen sehr guten dritten Platz auf gesamter Regierungspräsidiumsebene.

   Herzlichen Dank an Herrn Nestle für die wieder großartige Organisation dieses beliebten Turniers, das von ihm mit großem Einsatz und erkennbarer Freude jedes Jahr auf's Neue für die Schulen anvisiert wird.

   Einen herzlichen Glückwunsch aber vor allem an alle Teilnehmer dieser Turniere – wir freuen uns mit allen Spielern und Spielerinnen über ihre Erfolge und hoffen auf einen neuerlich starken Auftritt der Grundschule Warmbronn im kommenden Jahr.


- oder: Sternsinger an der Schule...


   Zum zweiten Mal in Folge waren sie auch bei uns: Sternsinger aus Warmbronn, die in den ersten Januartagen von Haus zu Haus zogen, um mit dem Überbringen des weihnachtlichen Segens auch für Kinder in Not zu sammeln.

  Dass eine Sternsingergruppe bestehend aus vier ehemaligen Schülerinnen und Schülern der Grundschule in dieser Aktion auch ihrer „alten“ Schule gedachte und allen, die hier wieder für ein weiteres Jahr ein- und ausgehen werden, mit dem Anbringen ihres *C+M+B 2018* ein frohes und hoffentlich wieder segensreiches Jahr des Miteinanders wünschten, war ein schöner Auftakt des neuen Jahres. Die größte Ehre war ganz sicher, dass die Schule das erste Haus war, mit welchem die Aktion für diese Gruppe der fleißigen Segensbringer in Jahr 2018 beginnen durfte.

   All unseren Schülerinnen und Schülern und ihren Familien wünschen wir damit ein glückliches und vom hellen Licht der Weihnacht noch lange durchleuchtetes Jahr 2018:


Möge immer wieder am Himmel ein Stern für dich seine Bahn ziehen

und dir immer ein Stück voraus sein,

damit vor jedem

deiner Schritte so viel Licht leuchtet wie du brauchst,

um deinen Weg zu finden.


Chr. Spilling-Nöker