Juli 2019 (2)

Schulleben - JULI 2019 (2)

Abschied zum zweiten – oder: Mehr als nur FSJ…

   Zum zweiten Mal dieselben Schulbänke drücken – nur ungefähr vier Köpfe größer, um ein Abitur reicher und mit dem festen Ziel, einmal Lehrer werden zu wollen. Mit Herrn Rebelato hatten wir im laufenden Schuljahr wieder einmal einen ehemaligen Schüler unserer Schule als FSJ-Mitarbeiter im Haus, der vom ersten Tag an seine ehemalige Grundschule zu „seiner“ neuen Schule machte.

   Stark im Auftreten, zielgerichtet im Handeln, wissbegierig eintauchend in jede Form pädagogischer Themen, einsatzbereit in allen Aufgabenbereichen, zuverlässig, kritikfähig und immer bereit, auch an sich und seinen Zielen zu arbeiten, prägte Herr Rebelato auf besondere Weise sein Freiwilliges Soziales Jahr und wird ganz sicher bei vielen Schülerinnen und Schülern, die er unterrichtlich und in der Nachmittagsbetreuung begleitete, tief gegründete Spuren hinterlassen. Die Teilnehmer der Theater-AG, die er für die vierte Klasse anbot und selbständig führte, sind hier nur exemplarisch zu nennen.

   Ein herzliches Dankeschön an diesen „starken“ jungen Mann, der viel Zeit, Kraft und immer wieder auch die notwendige Nervenstärke einsetzte, um mit unseren Schülerinnen und Schülern durch ein ganzes Schuljahr zu gehen und überall da zu fördern und zu unterstützen, wo Begleitung nötig und hilfreich erschienen war. Sich freiwillig so engagiert einzusetzen, verdient große Anerkennung und zeigt, dass ein FSJ weitaus mehr sein kann als nur ein Jahr freiwillig an irgendeinem Ort da zu sein.

Wir wünschen Herrn Rebelato alles erdenklich Gute, viel Erfolg in der Aufnahme seines Studiums und im intendierten Ausbau und Optimieren seiner pädagogischen Fähigkeiten im Hinblick auf das Lehramt. Schön, dass Sie für unsere Schüler da waren, sie werden Sie vermissen!