Nov. 2017 (1)

Grundschule

Warmbronn

Schulleben - NOVEMBER 2017 (1)

Beachtlich und wohl bedacht... - oder 8-mal FSJ

 

Wieder einmal ein Ehemaliger, wieder einmal jemand, der nach erfolgreich bestandenem Abitur vor dem Eintritt in den beruflichen Werdegang noch einmal bewusst ein Jahr einlegt, um die Erweiterung des persönlichen Erfahrungshorizonts mit dem Einsatz für andere zu verbinden: Mit Herrn Tilman Mayer kehrte zum wiederholten Mal jemand an die Schule zurück, der in unserer Grundschule einen Teil seines schulischen Werdegangs absolviert hatte und nun mit anderem Blickwinkel auf Schule und Schüler unterwegs ist.

Neben der Begleitung der Lehrkräfte in den Unterricht, um dort in gezielt ausgewählten Stunden Schülerinnen und Schüler besonders zu unterstützen, neben der Teilnahme an außerunterrichtlichen Veranstaltungen, wie z.B. dem Schullandheimaufenthalt der vierten Klassen oder neben dem Führen einer eigenen AG ab dem zweiten Halbjahr ist ein verantwortlich übernommenes Haupteinsatzgebiet des FSJ-Mitarbeiters immer wieder auch in der fördernden Begleitung von Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Hausaufgabenbetreuung am Nachmittag zu sehen.

Herzlich danken wir in jedem Jahr wieder der Bürgerstiftung und dem Förderverein der Schule für die beachtliche finanzielle Unterstützung, die es erst möglich macht, diese Stelle bei uns alljährlich einzurichten. Mindestens ebenso herzlich danken wir aber allen Jugendlichen, und in diesem Jahr Herrn Mayer, für den wohl bedachten, engagierten und oft so unglaublich geduldigen Einsatz für unsere Kinder.

8-mal FSJ – in jeder Richtung alle Achtung!

 

 

"Einfach sicher gehen" - oder: Was zieh ich an?

 

Was zieh ich an, was zieh ich an, damit man mich auch gut sehen kann?

Gelb leuchtet hell, rot sieht man schnell, schwarz oder braun, das sieht man kaum.

Was zieh ich an, was zieh ich an, damit man mich sehen kann?

 

 

Ganz im Sinn dieses Verkehrssicherheitsliedes, das häufig von den ersten Klassen im Rahmen der ersten Unterweisung in verkehrssicheres Verhalten mit Eintritt in die Schule gelernt wird, war es auch in diesem Jahr wieder möglich, die Frage eindeutig zu beantworten: Eine leuchtende Sicherheitsweste.

Einer Spende der ADAC-Stiftung ist es zu verdanken, dass seit Jahren alle Erstklässler zum Schulbeginn und damit gewissermaßen auch gleich zum Beginn der dunkler werdenden Jahreszeit Sicherheitswesten geschenkt bekommen können.

In gelber Grundfarbe und mit großen Reflektoren ausgestattet leisten die Westen einen entscheidenden Beitrag dazu, dass unsere jüngsten Verkehrsteilnehmer, die altersbedingt noch mit eingeschränktem Gesichtsfeld und aufgrund ihrer Körpergröße auch noch mit geringerem Überblick unterwegs sind, leichter und schneller wahrgenommen werden können. Unfälle lassen sich somit leichter vermeiden.

Also: Im Straßenverkehr die Sicherheitsweste anziehen und damit "einfach sicher gehen" - wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern der Schule stets einen behüteten Schulweg!