Juli 2018 (2)

Schulleben - JULI 2018 (2)

Känguru-Wettbewerb

 

   Älter, traditionsreicher und sogar weltweit angesiedelt ist der Känguru-Wettbewerb, der als Schülerwettbewerb seit 1995 angeboten wird und inzwischen in fast 80 Ländern mit ca. 6 Millionen Teilnehmern jedes Jahr am selben Tag, dem 3. Donnerstag im März geschrieben wird. Auch im laufenden Schuljahr konnten sich wieder über vierzig unserer Dritt- und Viertklässler dafür begeistern, sich über 75 min mit kniffligen mathematischen Fragestellungen auseinanderzusetzen und hier logisches Denkvermögen und ganz einfach auch das Beherrschen von Grundrechenarten zu beweisen.

   Voller Freude durften im Rahmen der Preisverleihungen an unserer Schule alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihre erbrachten Einzelergebnisse eine Knobelspiel entgegennehmen.

   Zwei Schülern gelang es aber auch hier, einen Sonderpreis zu erlangen. Mit seinem persönlichen Gesamtergebnis erreichte Teddy Thiga einen tollen dritten Platz auf der känguruinternen Bewertungsskala. Das in jedem Jahr nur einmal vergebene Känguru-T-Shirt für den größten Känguru-Sprung, also die größte Anzahl in direkter Folge hintereinander richtig gerechneter Aufgaben, erwarb sich Alexander Kanngießer.

   Auch all unseren mathematischen Profis herzlichen Glückwunsch zu ihren erreichten Ergebnissen – wir wünschen euch weiterhin viel Freude an der Beschäftigung mit mathematischen Fragestellungen und ebenfalls viel Erfolg im Jahr 2019 bei „Wer erspäht die Lösung? im 24. Durchgang des Kanguru-Wettbewerbs.


SOZIALPREIS


  Seit fünf Jahren wird er vergeben: Der vielleicht wichtigste Preis an unserer Schule. Ganz jenseits von in Noten messbarer Leistung steht er für eine persönliche Leistung besonderer Art. Er honoriert nämlich spürbare Hilfsbereitschaft und einen bemerkenswerten Einsatz für die Klassengemeinschaft und Schule.

   Zwölf Schülerinnen und Schüler qualifizierten sich im laufenden Schuljahr nach Meinung ihrer eigenen Mitschülerinnen und Mitschüler, aber auch der Lehrerinnen und Lehrer für diese Auszeichnung und verdienen weit mehr als nur den Buchpreis am zu Ende gehenden Schuljahr, nämlich höchste Anerkennung für das, was sie im laufenden Schuljahr für alle oft vorbildhaft vorlebten, und damit Schule und Schulgemeinschaft immer wieder spürbar schöner und freundlicher machten.

   Herzlich danken wir diesen Schülerinnen und Schülern aus allen Klassen und Klassenstufen für ihre besondere Hilfsbereitschaft gegenüber Mitschülern und ihren Einsatz in der Klasse und immer wieder auch für die Schule. Natürlich hoffen wir alle, dass sich auch im nächsten Jahr wieder ganz, ganz viele Schüler aktiv und spürbar daran beteiligen, Schule und Miteinander friedlich und schön zu gestalten, und darüber vielleicht selber mit diesem besonderen Preis ausgezeichnet werden.


Grundschule

Warmbronn